Leitbild

An unserer Schule bringen alle Beteiligten - Kinder, Eltern und Personal - ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Begabungen mit. Diese große Vielfalt und die Unterschiede in kultureller, religiöser und sozialer Hinsicht, die kennzeichnend für unsere Schule sind, können sowohl Herausforderung als auch Bereicherung für das Schulleben bedeuten. Diese Vielfalt positiv für den Bildungs- und Entwicklungsprozess zu nutzen, ist oberstes Ziel unserer Schule. Wir verbinden dieses Vorhaben mit den Grundgedanken von einer 'guten gesunden Schule'. Um diesem Ziel näher zu kommen, haben wir ein Leitbild entwickelt, das unser pädagogisches Selbstverständnis ausdrückt.
 

 

Wir gehen positiv mit Heterogenität um.
Wir gehen wertschätzend miteinander um.
Alle Beteiligten arbeiten Hand in Hand.
Wir fördern und fordern die unterschiedlichen Begabungen unserer Schüler.
Wir unterstützen das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen.
Wir schaffen Raum, um das Besondere zu ermöglichen.

 

 

 

1. Wir gehen positiv mit Heterogenität um.

Die verschiedenen kulturellen und sozialen Lebensbedingungen und die ganz unterschiedlichen Lernvoraussetzungen unserer Schüler prägen unser Schulleben. Es gilt diese Heterogenität wahrzunehmen, zu erkennen und zu akzeptieren. Jeder hat ein Recht auf „Anders sein“ und ein Recht auf „Stärken und Schwächen“. Durch kooperative und kommunikative Lernformen erfahren die Kindern gegenseitige Unterstützung und erkennen, dass sich jeder seinen Möglichkeiten entsprechend zur Lösung einer Aufgabe einbringen kann.
Wir führen regelmäßig Gemeinschaftsaktionen durch, in denen wir den Eltern die Gelegenheiten zur aktiven Teilnahme am Schulleben und zur Begegnung mit den anderen ermöglichen. Die Schüler erfahren durch die Mitgestaltung von Schulfeiern eine Stärkung ihres Selbstwertgefühls, ihre Beiträge werden gewürdigt und sie entwickeln ein Zugehörigkeitsgefühl zu ihrer Schule.
 

 


2. Wir gehen wertschätzend miteinander um.


Wir erziehen zu einem friedvollen und freundlichen Miteinander und haben dies auch in den Schulregeln verankert. Rücksichtnahme auf andere und ein respektvoller Umgang mit allen am Schulleben Beteiligten sind uns wichtig, damit eine Schulgemeinschaft erwächst, in der sich alle angenommen fühlen (Gewaltprävention). Voraussetzung für ein gutes Schul- und Lernklima ist gegenseitige Wertschätzung, die Möglichkeit Einfluss auf das Schulleben zu nehmen und Offenheit (Partizipation), denn nur so entstehen Empathie und Vertrauen.
Durch eine positive Grundhaltung sowohl gegenüber herausragenden als auch den kleinsten erbrachten Leistungen und durch Lob und Anerkennung wird die Freude am Lernen erhalten und Vertrauen in die eigene Leistung geschaffen.
 

 

3. Alle Beteiligten arbeiten Hand in Hand

Ein gutes Miteinander zwischen Schule und Elternhaus, basierend auf Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung, ist eine Grundvoraussetzung für schulische Erfolge. Eltern, Lehrer pädagogisches und nichtpädagogisches Personal setzen den Erziehungs- und Bildungsauftrag gemeinsam um. Ein frühzeitiger, offener und regelmäßiger Austausch von Informationen ist wichtig, um unsere Arbeit zu unterstützen. Wenn wir die Grenzen unserer schulischen Möglichkeiten erreicht sehen, beziehen wir außerschulische Institutionen mit ein. An möglichst vielen Stellen holen wir Meinungen aller Beteiligten ein und setzen sie um.
 

 

4. Wir fördern und fordern.

Die Kinder werden mit ganz unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten eingeschult. Damit sich jedes Kind seinen Möglichkeiten und seinem Können entsprechend entwickeln kann, arbeiten Lehrer, Erzieher und Eltern gemeinsam daran, die Kompetenzen der Kinder zu erkennen und ihnen angemessene Ziele zu setzen. Dabei binden wir auch außerschulische Möglichkeiten für unterstützende Maßnahmen ein.
Die individuellen Stärken müssen gefordert und Lernschwierigkeiten ausgeglichen werden. Ein gutes Lernklima soll das Selbstvertrauen stärken, das die Kinder zu neuen Leistungen bereit und fähig macht. Wir wünschen uns, dass alle Kinder am Lernen und Arbeiten Freude haben, Anstrengungsbereitschaft und Offenheit gegenüber neuen Lerninhalten zeigen. Dabei haben die individuellen Lernfortschritte für uns eine hohe Wichtigkeit. Dabei ist das 'Forschende Lernen' ein zentrales Element.
 


5. Wir unterstützen das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen.

Beim 'Forschen' vermitteln wir den Kindern in regelmäßiger Folge elementare Arbeitstechniken, um ihnen persönliche Lernerfolge zu ermöglichen und nachhaltige Motivation aufzubauen. Anhand frei erarbeiteter 'Forscherfragen' erwerben die Schüler methodische, kommunikative und kooperative Kompetenzen, die durch regelmäßige Wiederholung gefestigt und ihrem Entwicklungsstand gemäß ausgebaut werden. So kann aus vielen einzelnen Bausteinen ein Fundament für das „Lernen lernen“ entstehen, das selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen in offeneren Unterrichtssituationen ermöglicht.
Das schließt ein, dass wir den Kindern den frühzeitigen und sicheren Umgang mit neuen Medien vermitteln, damit sie die vielfältigen Möglichkeiten von Computer und Internet für ihren individuellen Lernprozess nutzen können.
 

 

6. Wir schaffen Raum, um das Besondere zu ermöglichen.

Die Anforderungen an alle Beteiligten im Schulleben sind heutzutage sehr hoch und gehen über die Vermittlung und den Erwerb von Wissen weit hinaus. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den gesundheitlichen Ressourcen erscheint uns, entsprechend den Zielen der guten gesunden Schule, deshalb besonders wichtig.
Schüler müssen nicht immer sofort schon alles können und von Lehrern erwartet man oft mehr, als unter den gegebenen Bedingungen zu leisten ist. Durch Straffung der Lehrpläne und Konzentration auf das Wesentliche bemühen wir uns Freiräume für besondere Unterrichtsaktivitäten und interessenorientiertes Arbeiten, so wie beim 'Forschen' zu schaffen.
 

 

Dabei wollen wir uns von dem Grundsatz leiten lassen:


„Weniger ist mehr, aber was wir machen, machen wir mit Herz und Verstand“.


Druckansicht | Impressum |Datenschutz | Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert von be am 05.10.2017, 11:29:24.

schulentwicklung

landesprogramm-nrw

logo-zukunftsschulen

Logo_LemaS


KONTAKT

Grundschule Vilsendorf

Bardenhorst 20
33739 Bielefeld

Sekretariat@Grundschule-Vilsendorf.de

 

Sekretariat besetzt:
Montag bis Mittwoch und Freitag
8:30 - 12:30 Uhr
Tel.: 0521 557 999 011

 

Öffnungszeiten Ganztag:
Montag bis Freitag
7:15 - 16:30 Uhr
Tel.: 0521 557 999 021

 

Schülerbibliothek geöffnet:

Montag und Donnerstag

in der zweiten Pause