Willkommen

Herzlich willkommen

auf unserer Homepage

 

Update 16.4.21 18:30 Uhr:

Liebe Eltern der Schule,
 
ich habe vorhin noch ein langes Gespräch mit unserer Schulpflegschaftsvorsitzenden geführt. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an die Dame, dass sie sich die Bedenken und Sorgen der Eltern angehört hat und hilfreich zur Seite stand.

Selbstverständlich ist es meine Aufgabe, mit Eltern, die Fragen im Umgang mit der Pandemie in der Schule haben, diese zu besprechen. Wenn es etwas gibt, schreiben Sie mich bitte an.

Ich sehe dadurch auch deutlich besser, wo Sorgen von Eltern auftauchen.
 
Was die Testung nächste Woche anbelangt, so hatte ich im letzten Update hier auf der Homepage bereits Hinweise gegeben, wie Eltern ihre Kinder darauf vorbereiten, die Testung mit ihnen üben können. Ich hatte auch Alternativen aufgezeigt, wohin sich besorgte Eltern wenden können, wenn Sie möchten, dass der Test von fachkundigem Personal durchgeführt werden soll.
 
In dem Gespräch mit der Schulpflegschaftsvorsitzenden tauchte auch ein Aspekt auf, den ich hier sehr deutlich klarstellen möchte. Kein Kind wird vom Personal gezwungen den Test durchzuführen. Es ist dem Personal an der Schule untersagt den Kindern zu helfen, geschweige denn die Kinder zum Durchführen des Tests zu überreden.
Ist ein Kind nicht in der Lage, ca. 10 Sekunden mit dem Wattestäbchen in der Nase zu ‚popeln‘ oder schafft es motorisch nicht, den Test durchzuführen, wird der Test abgebrochen und die Erziehungsberechtigten werden informiert, dass sie das Kind abholen müssen. Dies ist jedoch für alle Beteiligten eine unangenehme und aufwendige Angelegenheit.
 
Kinder die den Test nicht durchführen können oder den Test verweigern, oder ein positives Testergebnis haben, oder keinen aktuellen negativen Test vorweisen können, werden aus den Gruppen genommen und zentral beaufsichtigt, bis sie abgeholt werden. Im Falle eines positiven Testergebnisses geht das nicht anders. In allen anderen Situationen können Eltern im Vorfeld helfen, dass das nicht geschieht.

Ich bitte noch einmal darum, das mit den Kindern vorzubereiten.
 
Ich hatte bereits mehrfach für die Unterstützung der Eltern in unserer Schule gedankt und um Unterstützung gebeten. Ich tue das hiermit erneut.
 
Mit diesen Testungen erhält das Land zusätzlich zur Erhöhung der Sicherheit der Kinder und Beschäftigten vor Ort, entscheidend wichtige Hinweise, wo Infektionsherde bestehen und somit deutlich mehr Möglichkeiten, das Infektionsgeschehen kontrollierbarer zu machen. Frau Ministerin Gebauer hat das in ihrer Pressekonferenz deutlich gesagt.

Und soweit ich das sehe, bemüht sich das Land (vgl. Schulmail vom 14.4.21) geeignetere Tests für die Grund- und Förderschulen zu organisieren.


Unter Umständen ist Eltern nicht deutlich genug klar geworden, dass diese Testpflicht einen großen Beitrag dazu leisten kann, dass wir schneller wieder zu etwas wie ‚Normalität‘ zurückkommen können. Ich bitte einfach alle, mit diesem Test für die Kinder einen aktiven Teil in der Kontrolle und Bekämpfung der Pandemie zu leisten.


Aus meiner Sicht ist dies, neben der Impfung, der erste aktive Teil, den wir beitragen können. Alle anderen Maßnahmen waren ausschließlich dem Schutz gewidmet. Mit flächendeckenden Test, lässt sich das Pandemiegeschehen vielleicht besser kontrollieren und in den Griff bekommen.
 
Ich hoffe auf Ihre Unterstützung.
 
Viele Grüße
Volker Begemann
 

 

Update 15.4.21 12:15 Uhr:

Liebe Eltern,
wie gestern vermutet, kamen gegen Abend noch ergänzende, schriftliche Hinweise für das weitere Vorgehen ab der kommenden Woche. Nach vielen Gesprächen und genauem Lesen der letzten Schulmail, wird die Gruppe 2 nächste Woche, turnusmäßig, mit dem Präsenzunterricht starten.

Die Abholung, bzw. der Tausch der Materialien findet dann nur für Gruppe 1 am Freitag, 16.4.21, zwischen 11:00 und 12:30 statt. Die KollegInnen informieren Sie wo.
 
Die Gruppe 2 hat ab Montag, dem 19.4.21 Unterricht nach dem Plan, wie er vor Ostern galt. Die KlassenlehrerInnen informieren Sie aber noch einmal darüber, welche Kinder in der Gruppe 2 Unterricht haben. Bei weiteren Unklarheiten zum Unterricht nächste Woche, wenden Sie sich bitte an die KlassenlehrerInnen.
 
Noch gibt es für die Notbetreuung ab dem 19.4.21 keine neuen Vorgaben und Vordrucke. Wir starten deswegen die Notbetreuung ab Montag 19.4.21 so, wie sie vor Ostern durchgeführt worden ist. Neue Anträge sind derzeit nicht nötig. Auch für die Kinder in der Notgruppe gilt die Testpflicht !
 
Zum Thema Testpflicht gab es in der letzten Schulmail ausführliche Hinweise. Komplett neu ist, dass wir positive Testergebnisse an das Gesundheitsamt melden müssen. Insgesamt ist die Schulmail für Eltern, die Fragen zum Thema Testpflicht haben, sehr interessant. Hier der Link:
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/ ... im-wechselunterricht-ab-montag
 
Um mir ein eigenes Bild über das Testen in der Schule machen zu können, habe ich selber am Montag bei der Testung von Kindern der 3. und 4. Klasse mitgemacht und heute bei Kindern aus der 1. und 2. Klasse.
Die Kinder haben das, unter der guten Anleitung des Personals, toll gemacht und den Test gut hinbekommen! Wenn sich die Kinder an die Erklärungen und die Vorgaben der beaufsichtigenden Personen halten, sehe ich die Testung als nicht toll, aber unproblematisch an.
 
Im Testzentrum in Jöllenbeck gibt es angeblich die Möglichkeit, mit den Kindern zu üben. Ansonsten steht Eltern, die nicht möchten, dass das Kind in der Schule an dem Selbsttest teilnimmt, die Möglichkeit offen, dies im Rahmen des Bürgertests zu erledigen und eine entsprechende Bescheinigung mit in die Schule zu geben, die nicht älter als 48 Stunden sein darf. Testttage für die nächste Woche sind Montag und Donnerstag.
Kinder die nicht am Test teilnehmen sollen, oder den Test nicht durchführen, oder keine Bescheinigung über einen aktuellen negativen Test haben, dürfen nicht in die Schule, bzw. müssen abgeholt werden.
Darum noch einmal meine Bitte, die Kinder darauf vorzubereiten, ob zu Hause, oder im Testzentrum, das würde das gesamte Vorgehen in der Schule deutlich erleichtern.
 
Wir sind sehr dankbar für Ihre Unterstützung.
 
Wie es die Woche danach weitergeht, kann ich schwer absehen. In der Schulmail gab es Hinweise, dass das Wochenmodell ggf. nicht fortgeführt werden kann. Ich fände das sehr schade, weil dadurch deutlich mehr Unruhe, ein höheres Infektionsrisiko und noch weniger Planbarkeit entstehen würde.
Ich habe eine Anfrage, mit der Bitte um Klärung, an die Schulaufsicht geschickt und hoffe, ab Mittwoch 21.4.21 planen zu können, wie es ab dem 26.4.21 weiter geht.
 
Mit vielen Grüßen
 
Volker Begemann
 
 

Update 14.4.21 21:15 Uhr:

Liebe Eltern der Schule.

Heute Nachmittag ist in der Pressekonferenz der Landesregierung gesagt worden, dass es ab Montag wieder Wechselunterricht geben soll. Zur Zeit kann ich noch nicht genau sagen, wie es am Montag startet, da außer der Presseerklärung der Ministerin noch keine weiteren Informationen vorliegen.

Spätesens morgen, 15.4.21 gegen Mittag, werde ich das Vorgehen für Montag festlegen, damit Sie planen können.

 

Mit vielen Grüßen

Volker Begemann

 

 

Update 11.4.21 14:30 Uhr:

Liebe Eltern, jetzt wird es kompliziert und lang, aber sehr wichtig !!!
 
Neue Coronabetreuungsverordnung:
Ab morgen gibt es einen freiwilligen Selbsttest für die Kinder und alle anderen an der Schule tätigen Personen. Soweit gut.
Eltern haben das Recht, Widerspruch gegen diesen freiwilligen Test einzulegen. Soweit auch gut.
 
In der neuen Coronabetreuungsverordnung steht:
„Nicht getestete und positiv getestete Personen sind durch die Schulleiterin oder den Schulleiter von der schulischen Nutzung auszuschließen.“ Bedeutet, Kinder die nicht getestet sind, oder sich nicht testen lassen sollen, kommen nicht in die Schule. Das gilt auch für die Notbetreuung ab morgen !!! Die betroffenen Familien sind aber diesbezüglich schon 'vorgewarnt'.
 
Also, wenn das Kind nicht getestet werden soll, oder keinen Beleg eines offiziellen‘ Tests hat, der jünger als 48 Stunden ist, kommt es nicht in die Schule !!!


Die Selbsttests:
Das Testen der Kinder wird eine Herausforderung und darf an unserer Schule für die Kinder ausnahmslos in der Schule erfolgen.
 
Die KollegInnen müssen die Testung beaufsichtigen, dürfen aber nicht helfen. Sie können den Test so gut es geht vorbereiten. Darum werde ich die MitarbeiterInnen bitten. Ich arbeite an einer passenden Logistik und der Materialbeschaffung.
 
Klar ist, dass das von allen äußerste Disziplin erfordert.
Damit das so gut es geht klappt, sprechen Sie bitte mit Ihrem Kind und zeigen Sie Ihrem Kind die beiden unten stehenden Videos.
 

Am besten probieren Sie das ‚Popeln‘ in der Nase und das Drehen des Wattestäbchens in der Lösung mit einem Wattestäbchen aus.


Bei dem Rest hoffe ich auf das beaufsichtigende Personal.
 
Der erste Film ist vom Hersteller und zeigt das Vorgehen allgemein.
https://www.youtube.com/watch?v=b11L1odMNbk
 
Der zweite Film ist aus Berlin und zeigt das Vorgehen etwas genauer. ABER .... alles was dort zu sehen ist, sollen die Kinder in NRW in der Schule selbstständig, alleine machen!!!
ES GIBT KEINE TESTS NACH HAUSE !!! Bitte ignorieren Sie anders lautende Aussagen im Film dazu !!!

https://www.youtube.com/watch?v=Lr6PFWSlxzg
 
 
Die Kinder, die morgen in die Notgruppe kommen, haben entweder ein bestätigtes negatives Testergebnis dabei, oder machen möglichst zeitnah in der Schule einen Test, denn die Test sind mittlerweile in der Schule.

 

Das geschieht bei positiven Tests:

 Umgang_positiver_Selbsttest.pdf
 
Ich bitte die Kurzfristigkeit zu entschuldigen (die Betreuungsverordnung kam gestern Abend) und hoffe weiter auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
 
 
Notgruppe und Materialausgabe ab dem 12.4.21:
Die Notgruppe organisiert dankenswerterweise das OGS Team. Als Räume werden die Klassen 1 und 2 genutzt. Die Eltern, die Notbetreuung angemeldet und genehmigt bekommenhaben, sind informiert.
 
Materialausgabe findet morgen in einigen Klassen statt:
Klasse 2 gibt das Material an der Eingangstür zum Neubau aus.
Klasse 3 gibt das Material an den Fenstern der Klasse aus
Klasse 4 gibt das Material unter dem Vordach vor der Schule aus.

 
Die KollegInnen sind angewiesen morgen keine Gespräche mit Eltern oder Kindern zu führen, es wird ein kurzer Materialaustausch.
 
Und dann ....
Wie es dann ab dem 19.4.21 weiter geht ist leider völlig unklar, sobald ich Neuigkeiten habe, stelle ich diese den Eltern zur Verfügung.

 
Dank an alle, die unterstützen, diese Dinge so kurzfristig umzusetzen.
 
 
Mit vielen Grüßen
Volker Begemann

 

Update 9.4.21 8:30 Uhr:

Liebe Eltern,

für die Notbetreuung ab Montag 12.4.21 müssen neue Anträge gestellt werden. Diese gelten zunächst erst NUR für die Zeit in der ausschließlich Distanzlernen angeboten wird. Bitte prüfen Sie, wie in dem Schreiben geschildert, sorgfältig ob eine Betreuung zu Hause möglich ist. Wenn nicht, es keine andere Möglichkeit gibt, stellen Sie einen Antrag auf Notbetreuung.

Das unten stehende Formular, bitte ausschließlich digital, an volker.begemann@gsvilsendorf.nrw.schule

Der Antrag muss bis zum 10.4.12:00 Uhr eingegangen sein, damit wir ihn noch bearbeiten können und entspreched die Gruppen zusammenstellen können. Verspätete Eingänge können unter Umständen nicht berücksichtigt werden. Erst nach meiner Genehmigung darf das Kind in die Schule und an der Notbetreuung teilnehmen.

Ich bitte um Verständnis für diese Maßnahme, aber aufgrund der Kurzfristigkeit, ist das notwendig.

 

 Anlage_zur_Anmeldung_Betreuung_ab_dem_12.04.2021.pdf

 

Mit vielen Grüßen

Volker Begemann

Update 8.4.21 19:45 Uhr:

Liebe Eltern der Schule, seit heute Abend ist es raus.

Nächste Woche findet Distanzlernen statt !!! Alle Kinder haben zu Hause Unterricht. Die KollegInnen der Schule machen mit dem Stoff weiter, wie geplant ...

Für die Woche darauf denkt man über Wechselunterricht nach, falls das Infektionsgeschehen dies zulässt .....
 
Wenn der Wechselunterricht anfängt, wird es wohl auch eine Testpflicht für alle in der Schule geben. Näheres finden Sie hier, auf der Seite des Landes NRW.
 
https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/mini ... er-groesstmoegliche-sicherheit
 
Für die NOT-Gruppe gibt es keine neuen Vorgaben oder Formulare, damit bleibt erst einmal alles, wie es war.
 
Sobald es etwas Neues gibt und / oder wir das für unsere Schule organisiert haben, stelle ich die Infos auf der Homepage ein.
 
Viele Grüße
Volker Begemann
 
 
 

Update 26.3.21 11:30 Uhr

In der Schulmail vom 25.3.21 stand im Prinzip das, was ich gestern auch schon vermutet hatte. Nach den Osterferien soll es, wenn das Pandemiegeschehen es zulässt, alles, wie in den vergangenen 5 Wochen, bis zum 23.4.21 weiterlaufen !!!

Das gibt etwas mehr Planungssicherheit. Über Neuereungen informiere ich, wie unten beschrieben.

 

Viele Grüße

Volker Begemann

 

Update 26.3.21 11:30 Uhr:

Liebe Schulgemeinde,
 
ungewöhnliche und merkwürdige Zeiten liegen hinter uns und wahrscheinlich auch noch vor uns.
 
Kurz vor den Osterferien möchte ich die Gelegenheit noch einmal nutzen, mich für die gute Zusammenarbeit, das gute Zusammenspiel der einzelnen Gruppen bedanken. Ob es die Kinder sind, die sich auf all das eingelassen haben und meist freudig in die Schule kommen, ob es die Mitarbeitenden im Offenen Ganztag sind, die so toll die Notgruppe betreut haben, ob es die Reinigungskräfte und Herr Laker sind, die zusätzliche Arbeit in Desinfektion und Reinigung gesteckt haben, ob es Eltern sind, die sich so flexibel auf die immer neuen Bitten und Veränderungen reagiert haben, ob es die Lehrkräfte sind, die in Notgruppe und Unterricht alles möglich gemacht haben, oder Frau Burghoff, die immer ein offenes Ohr für die Anliegen hatte.
 
Ich glaube, dass dieses tolle Aufeinanderzugehen, dazu beigetragen hat, dass wir im Großen und Ganzen recht gut durch diese Zeit gekommen sind.
 
Für die Zeit nach den Ferien wünsche ich mir, dass wir das weiter so gut hinbekommen.
 
Am morgigen Freitag, 26.3.21 haben die Kinder nach Plan Unterricht, welcher für alle planmäßig nach der 5. Stunde endet.
 
Nach den Ferien soll der Unterricht, mit der zweiten Gruppe, am Montag dem 12.4.21 nach Plan starten.

 
Ob das so kommt, wird sich zeigen. Auch über die Ferien halte ich die Homepage über Neuerungen auf dem aktuellen Stand, informiere ggf. die Klassenpflegschaften und bitte diese darum, die Informationen über andere Verteiler weiterzugeben. Kollegium und Offenen Ganztag informiere ich per Mail.
 
Osterferien; für viele Eltern und Kinder wird sich an der Situation nicht viel ändern. Eltern und Kinder zu Hause ... was tun ... nicht einfach. Falls das Wetter schön sein sollte, sind kleine Ausflüge zu Fuß in die nahe Umgebung sicher eine der wenigen Möglichkeiten.
Klar könnten auch Sachen nachgearbeitet werden. Doch die Kinder sollten, aus meiner Sicht, eine ‚Auszeit‘ spüren können, sicherlich auch die Eltern.
Einige KollegInnen geben schon vor den Ferien das Material für das Distanzlernen nach den Ferien aus. Das soll über die Ferien bitte unbearbeitet bleiben !
 
Wie das insgesamt nach den Osterferien weiter geht, ist noch sehr offen. Das Kollegium hat sich in einem inoffiziellen Austausch dafür ausgesprochen, das Wochenwechselmodell weiterzuführen .... wenn es denn keine anderen Vorgaben gibt.
 
Dann stehen nach Ostern die ganzen kurzen Wochen mit den Feiertagen und Pfingsten an UND am Ende des Schuljahres das Zirkusprojekt.
Der Förderverein und die Schule bereiten soweit alles vor, damit das Projekt starten kann ... wenn es denn möglich ist .... ich wünsche mir das sehr und bitte alle, die Daumen zu drücken, dass das klappt und wir dieses Schuljahr mit so einem Highlight abschließen können ..... wenn es denn möglich ist.

 
Viele Grüße
 
Volker Begemann
 

Update 14.3.21 19:30 Uhr:

Liebe Eltern der Schule,
 
heute Nachmittag hatten wir Konferenz und ich möchte Sie über Zeiten in denen die Kinder keine Maske tragen müssen informieren.
 
Aber vorab möchte ich mich bei Ihnen bedanken, dass Sie in den vergangenen Tagen der Bitte nachgekommen sind, und Ihre Kinder zu Hause gelassen haben, nachdem die KollegInnen sich haben impfen lassen. Das hat sehr geholfen, vielen Dank.
Aktuell sind bis auf zwei Personen im Kollegium alle geimpft. Der Großteil hat das gut, mit leichten Impfreaktionen, überstanden und Teile des Kollegiums sind selbst mit diesen leichten Impfreaktionen in die Schule gekommen. Danke für diesen Einsatz.
Ich dachte, dass ich so eine Impfe ganz leicht wegstecke, war auch die erste Zeit so, aber gegen Abend setzt doch ein leicht fiebriges Gefühl ein ... und nach den Nachrichten heute, bleibt ein mulmiges Gefühl .... ich hoffe für Alle das Beste.
 
Seit heute ist es erlaubt, dass Kinder in konstanten Gruppen, beim Sport draußen auch ohne Maske sein dürfen.
In der Konferenz heute haben wir entschieden, dass wir das ab morgen ermöglichen werden. Aber nur Eltern, die das mit ihren Kindern besprechen und das ausdrücklich wünschen.
Denn die Kinder die ohne Maske in die Bewegungszeit gehen, sollen Abstand zu den anderen Kindern halten. Nur weil es jetzt erlaubt ist, ist fraglich, ob bei steigenden Inzidenzwerten, eine Lockerung der Regeln sinnvoll ist. Andererseits möchten wir den Kindern und deren Eltern die Möglichkeit auf eine Zeit ohne Maske nicht nehmen.
 
Für alle anderen Zeiten gilt weiterhin Maskenpflicht, lediglich die Lehrkräfte können für das Frühstück und besondere Unterrichtssituationen ( Sport draußen, Ausdauerlauf mit Abstand .....) Ausnahmen ermöglichen.
 
Mit vielen Grüßen
Volker Begemann
 

 

Update 5.3.21 11:00 Uhr:

Die neue Schulmail ist öffentlich und für die Grundschulen gibt es keine Änderungen. Das Wechselmodell soll bis zu den Osterferien weiter durchgeführt werden.

 

Viele Grüße

Volker Begemann

 

Update 5.3.21 8:40 Uhr:

Liebe Eltern der Schule,
 
die zweite Woche Wechselunterricht ist zu Ende und nun hatten alle Kinder eine Woche Präsenzlernen. Ich bin sehr froh, dass das alles so gut geklappt hat, und hoffe darauf, dass das auch die nächsten Wochen so weitergeht.
 
Aber die nächsten Wochen wird das mit der Personalversorgung unter Umständen problematisch. Ab Montag stehen die ersten Impftermine der KollegInnen an und es ist davon auszugehen, dass es zu Ausfällen kommt, die wir nur sehr bedingt auffangen können.
 
Bevor es dazu kommt, dass ich ganze Klassen ins Distanzlernen schicken muss, weil ich kein Personal für die Vertretung habe, haben die KollegInnen die Möglichkeit, ihren Klassen den Impftermin mitzuteilen und darum zu bitten, dass zunächst am Folgetag, möglichst viele Kinder im Distanzlernen bleiben.
 
So gäbe es die Chance, dass nur die Kinder in der Schule sind, bei denen es unbedingt nötig ist. Sollte eine Lehrkraft erkranken, werden die Kinder vor Ort auch nur unter Aufsicht arbeiten. Eine echte Vertretung kann ich leider nicht stellen, da auch in der Notbetreuung Personal sein muss. Ich bitte um Verständnis und Unterstützung.
 
Es liegt aber in der Entscheidung der KollegInnen, diese Information an die Eltern herauszugeben. Es besteht dazu keine Verpflichtung. Es ist lediglich eine Vorsichtsmaßnahme, um hier vor Ort, in der Schule, die Arbeitsfähigkeit zu erhalten.
 
Weiterhin gibt es bis jetzt keine neuen Vorgaben für die Notbetreuung.
Alte Anträge werden fortgeführt, ein Neuantrag ist nicht nötig. Bei Änderungen der Betreuungszeiten zu den Vorwochen informieren Sie bitte Frau Austmeyer von der OGS per E-Mail. OGS-Vilsendorf@gfs-bielefeld.de
 
Neuanträge müssen weiterhin bei mir gestellt werden und erst nach meiner Genehmigung dürfen die Kinder an der Notbetreuung teilnehmen.
volker.begemann@gsvilsendorf.nrw.schule
 
Ich wünsche allen ein schönes, sonniges Wochenende und hoffe, dass in den nächsten Wochen das Kollegium die Impfung komplett erhalten hat und wir die letzten beiden Wochen vor den Osterferien wieder konstant arbeiten können.
 
Viele Grüße
 
Volker Begemann
 
 

Update 1.3.21 15:15 Uhr:

Liebe Eltern der Schule,
heute bekam ich ein Schreiben, in dem geschildert wurde, wie mit positiven Coronafällen in der Schulgemeinde umzugehen ist. Details über dieses Schreiben möchte ich hier nicht veröffentlichen, bevor mir das nicht genehmigt wurde.
 
Wichtig ist, dass ab heute 1.3.21 Kinder mit Erkältungs / Krankheitssymptomen NICHT in die Schule geschickt werden sollen.
 
Hat Ihr Kind Schnupfen oder Husten oder Bauchweh, ... Anzeichen von Krankheit .... bleibt es bitte, zum Schutz der anderen, zu Hause !!!
 
Aus meiner Sicht hat man zu Recht, insbesondere in geschlossenen Räumen, einen großen Respekt vor den neuen Coronavarianten.
 
Und ich bitte darum, dass zum Schutz der Schule, Kinder mit Krankheitssymptomen zu Hause zu bleiben, bis sie symptomfrei sind.
 
Ich bitte um Verständnis und Unterstützung.
 
Mit vielen Grüßen
Volker Begemann
 

Antrag auf Notbetreuung ab dem 22.2.21:

Den Antrag finden sie hier:

 Anmeldung_zur_Betreuung_eines_Kindes_waehrend_des_Distanzunterrichts.pdf

bitte bedenken Sie bei der Antragstellung:

- Notgruppe ist nur für Notfälle !!! Notfall ist, wenn es keine andere Möglichkeit der Betreuung gibt !!!
- OGS Betrieb findet nicht statt !!!
- Eltern, die ggf schon einen Antrag auf Notbetreuung gestellt haben, aber nicht die oben genannten Kriterien erfüllen, werden gebeten, den Antrag zurückzuziehen.

 

Oberstes Gebot bleibt die Vermeidung von Infektion und die Verringerung des Infektionsrisikos ... kurz, zu Hause bleiben ...


Ich wäre dankbar für Ihre Unterstützung.


Mit vielen Grüßen
Volker Begemann
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Padlets .... für unsere Klassen !!!!

Jitsi_Tipps

 

 

Klasse1___ Klasse2___ Klasse3___ Klasse4

 

Hier eine kleine Organisations- und Strukturierungshilfe als Beispiel:

Klicken zum Vergrößern

 

 

 

Lerntipps online sammeln wir hier

 

 

Informationen für die Klasse 4 zum Thema "Übergang zur Sek1" finden Sie hier

 

 

Klassenfahrt nach Langeoog

DPP_0198

Bilder und etwas Text gibt es hier

 

Einschulung 2020

DSCF1677

Bilder gibt es hier

 

 

 

 

 

Verabschiedung Frau Brocke

_pano

 

 

Preisträgerschule Schulentwicklungspreis

'Gute gesunde Schule 2018'

Klicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

Grundschule Vilsendorf

 

 

 

 

 

noch mehr aus unserem Schulleben finden Sie hier...

 

 

 

 

 


Druckansicht | Impressum |Datenschutz | Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert von be am 17.04.2021, 10:50:58.

schulentwicklung

landesprogramm-nrw

logo-zukunftsschulen

Logo_LemaS


KONTAKT

Grundschule Vilsendorf

Bardenhorst 20
33739 Bielefeld

Sekretariat@Grundschule-Vilsendorf.de

 

Sekretariat erreichbar:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
8:30 - 12:00 Uhr
Tel.: 0521 55799 9011

 

Öffnungszeiten Ganztag:
Montag bis Freitag
7:15 - 16:30 Uhr
Tel.: 0521 557 999 021

 

Schülerbibliothek geöffnet:

derzeit leider geschlossen sonst:

Montag und Donnerstag

in der zweiten Pause